frit

Ohne CH-Kleber ins Ausland kostet 335 Euro

Der CH-Aufkleber am Auto ist im Ausland nach wie vor Pflicht. Fehlt dieser, zahlt man etwa in Italien 335 Euro Busse. Auch andere Verkehrsverletzungen werden im Ausland höher gebüsst als in der Schweiz.

Chur. – In den nächsten Wochen fahren Tausende Schweizer mit ihrem Auto ins Ausland in die Ferien. Viele Autofahrer machen sich aber nur ungenügend über die Gesetze und Regeln im Reiseland schlau. So musste gemäss Zeitungsberichten ein Schweizer Ehepaar in Italien vor Kurzem eine Busse von 335 Euro bezahlen. Dem Paar fehlte der CH-Aufkleber auf dem Autoheck.

Andere Länder, andere Bussen

Auch andere Regelverstösse werden im Ausland viel schärfer geahndet als in der Schweiz. Wer etwa in Spanien falsch parkiert, zahlt mindestens 245 Euro. Noch kostspieliger ist Nicht-Angurten in Griechenland: Im Inselstaat kriegt man ein Knöllchen in der Höhe von 420 Euro für Fahren ohne Sicherheitsgurt. Sich informieren, bevor die Reise losgeht, lohnt sicht also. (so)

Quelle: suedostschweiz.ch
Datum: 07.07.2013, 10:00 Uhr
Webcode: 2927263

Anderen Artikeln